Supermärkte

Über 40.000 große und kleine Supermärkte, bekannt als konbini sind in Japan zu finden. Starke Konkur-renz unter den führen-den Filialen, wie bei-spielsweise Seven Eleven, Lawson und Family Mart, führt zu immer neuen, innovativen Produkten und Dienstleistungen, welche die japanischen Supermärkte wirklich bequem machen.
Die an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr geöffneten Konbini verkaufen vorwiegend Essen, inklusive eine Große Auswahl an Fertiggerichten, kleinen Snacks und Süßigkeiten wie onigiri, Sandwiches, Brot, Chips, Lunch-boxen, Instantramen, Mikrowellenessen und heiße Gerichte wie gebratenes Hühnchen, Niku-man und Oden. Dabei stellt es für die Verkäufer auch kein Problem dar, kalte Speisen für den Kunden zu erwärmen.
In den Supermärkten steht dem Kunden selbstverständlich auch eine Große Auswahl an kalten und heißen Getränken zu Verfügung, die je nach Saison variieren. Körperpflegeprodukte, Kosmetik, Kleinelektronik und Zeitschriften dürfen im Sortiment natürlich nicht fehlen. Viele Konbini - besonders jene außerhalb der Stadt - verfügen über eine Kundentoilette.

Dienstleistungen

Neben Nahrungsmitteln bieten japansiche Supermärkte auch andere Kundenleistungen an. Dazu gehören Geldautomaten, sodass Bankgeschäfte über multifunktionale Terminals erledigt werden können, kopieren und faxen von Unterlagen, Ticketreservierungen für Sportveranstaltungen, Konzerte oder Nah- und Fernverkehr, drucken von Digitalbildern, das Begleichen von Rechnungen und selbstverständlich darf da auch ein Liefer- und Abholservice von Postsendungen nicht fehlen.