Cover >> Ausgabe 1

Von dem ersten Band gibt es zwei Ausgaben, von denen ich die letztere deutlich schöner finde, da sie dem Format 11,5x18cm entspricht und damit ein schönes Taschenbuch geworden ist. Auf dem Cover des ersten Versuches war ein Katzengesicht, von dem man nur die Augen gesehen hat, die aus dem orangeroten Hintergrund hervor-stachen. Das Buch hatte jedoch keinen Titel. Auf dem Cover, was ihr in der Ecke sehen könnt, ist eine Figur zu sehen, die digital erstellt worden ist. Ihr könnt hineininterpretieren, was ihr wollt. Für mich sieht es aus wie goldene Flügel. Dieses Bild hat mich übrigens zu dem Untertitel "Goldenes Licht" gebracht, den ich auch im zweiten Cover wieder aufgefasst habe.

Cover >> Ausgabe 2

Auf dem Cover des zweiten Bandes ist eine japanische Schmucknische zu sehen. In solchen befindet sich normalerweise eine Ikebanaschale mit einem der Jahreszeit entsprechenden Gesteck, eine Schriftrolle eines berühmten Kalligraphen oder Opfergaben. Ich habe mich für eine Schriftrolle und eine in einer kleinen Schale stehenden, großen Pflanze entschieden. Ich musste ein bisschen tricksen, denn ursprünglich bestand das Cover aus zwei verschiedenen Bildern. Auf dem Buchrücken steht wie immer mein Name, der Titel des Buches und der des Bandes. Auf der Rückseite findet ihr einen kleinen Auszug. Schwarz ist der Umschlag nur, weil die weiße Schrift dann besser zu sehen ist. Im gegensatz zum Cover des ersten Bandes passt dieses zum Inhalt.